Warenkorb
Drucken
       
 

Prüfung der Arbeitssicherheit von Arbeitsmitteln gemäß BetrSichV

 
   
»Sprechen
Sie uns an!«
Martin Glaser
Prüfdienstleiter
Telefon:

06181 9102 39

Gesetzliche Vorschriften:
 

Anschlagmittel und Hebezeuge müssen regelmäßig entsprechend den Vorschriften, je nach Einsatzbedingung, einer Sicherheitsüberprüfung durch befähigte Personen unterzogen werden. Für Anschlagketten ist eine besondere Rissprüfung, z. B. durch magnetische Durchflutung, vorgeschrieben. Bei Elektroketten- und Seilzügen müssen Dokumentationen über Einsatzart und -häufigkeit vorgenommen oder Zählwerke installiert sein, um die Restlaufzeit zu ermitteln und das Gerät rechtzeitig generalüberholen zu können.

Darüber hinaus gibt es Bestimmungen, die eventuelle Besonderheiten bei Einsatz in bestimmten Bereichen betreffend, z.B. in Feuerverzinkereien und Baubetrieben, zu beachten sind.

   
Geräte:

Belastungsprüfungen sind wichtig, um eine einwandfreie Funktion von Anschlagmitteln und Hebezeugen garantieren zu können. Dank unserer mobilen hydraulischen Prüfstände sind wir in der Lage, Zug- und Druck- belastungen bis 10.000 kg, bei Ihnen vor Ort an Ihrer Produktionsstätte zu prüfen.

Auch unsere Rissprüfanlagen, die Anschlagketten auf Rissfreiheit durch magnetische Durchflutung prüfen, sind mobil verfügbar. Auf diese Weise sparen Sie Zeit und Arbeitskräfte.

 
   
Gefahren und Risiken:

Mängel entstehen oft im Verborgenen und bringen eine erhebliche Gefährdung für Menschen und Material mit sich. Mangelnde Überwachung durch unterlassene Sicherheitsüberprüfungen bzw. Nichtbeachtung der gesetzlichen Vorschriften kann im Falle eines Unfalles schwerste Folgen, sowohl in strafrechtlicher als auch durch Schadensersatzforderungen in zivilrechtlicher Hinsicht haben.

           
   
Hebezone Startseite  

oder sprechen Sie direkt mit unserem
Prüfdienstleiter Herrn Martin Glaser
Telefon 06181 91020
Email m.glaser@hebezone.de

 
 Prüfdienstinfo Teil 1
Fachseminare in Ihrem Haus
Infothek