Warenkorb
Drucken
Auswahlhilfe Kranwaagen, Zugkraftmeßgeräte
Preiswerte und robuste mechanische Kranwaage
KWM1

Kurz bauende elektronische Kranwaage mit Schäkeln
KWE2

Zugkraftmeßgeräte und Kranwaage mit kleinen Abmessungen
KWD 
Bei der Auswahl eines Meßinstrumentes sollte die zu erwartende Höchstlast 2/3 der max. Tragfähigkeit der Waage nicht überschreiten, damit bei dynamischen Belastungen, z. B. durch die Kranhubbewegung, keine Überlast auftritt und das Meßwerk beschädigt wird. Elektronische Meßinstrumente sind unempfindlicher gegen Überlast als mechanische Geräte, jedoch empfiehlt es sich auch hier, eine ausreichende Reserve der Tragfähigkeit bzw. des Meßbereiches vorzusehen.

Mechanische Kranwaagen arbeiten absolut wartungsfrei und stehen immer ohne Stromanschluß und Batterieprüfung sofort einsatzbereit zur Verfügung, sind jedoch nicht für Dauerbelastung ausgelegt. Muß eine Last längere Zeit überwacht werden, sollten Sie einer elektronische Waage bzw. Zugkraftmeßgerät den Vorzug geben.

Bei elektronischen Waagen gilt es zu berücksichtigen, daß die LCD Anzeige bei direkter Sonneneinstrahlung schlechter ablesbar ist als die Zifferblätter mechanischer Waagen. Als Alternative können die elektronischen Modelle KWD mit Fernablesung eingesetzt werden. Die Waage kann dann bequem vom Handablesegerät aus gesteuert werden, wobei vorteilhaft ist, daß die Waage auch außer Sichtweite betrieben werden und der Bediener sich weit außerhalb des Gefahrenbereiches aufhalten kann. Das Modell KWR ist bereits in der Grundausstattung mit Fernablese- und Bedienungstableau im Taschenrechnerformat ausgestattet.

 
Schäkel als Aufhängung und Lastaufnahme
Kugelgelagerter Wirbelhaken, unter Last drehbar
Je nach Modell sind unsere Kranwaagen zur Aufnahme der Last mit Schäkeln oder Lasthaken ausgestattet. Selbstverständlich können die mit Schäkel ausgerüsteten Kranwaagen zusätzlich mit Lasthaken und Aufhängegliedern aus unserem Zubehörprogramm bestückt werden.
 
Kleinstes Zugkraftmeßgerät der Welt mit Tragfähigkeiten von 1000- kg bis 300 t
KWR
Da die Geräte eine hohe Meßgenauigkeit besitzen, beträgt die Abweichung lediglich 0,5% des Skalenendwertes bei elektronischen Geräten und bis max. 1% des Skalenendwertes bei mechanischen Kranwaagen. Aufgrund des großen Einsatztemperaturbereiches eignen sich sowohl unsere mechanischen als auch verschiedene  elektronischen Kranwaagen für die unterschiedlichsten Anwendungsfälle im Innen- und Außenbereich. Die Gehäuse der Kranwaagen sind äußerst robust und bieten je nach Modell auch größtmöglichen Schutz gegen Spritzwasser, Staub und andere Umwelteinflüsse.
 
Edelstahlgehäuse, kleine Bauhöhe, Schutzart IP67 für Freigelände
KWE9/10
Das Modell KWE10 ist bis 50000 kg eichfähig und darf damit auch für das Abwiegen von Material für den Verkauf verwendet werden. Das zur Verfügung gestellte CEM-Zertifikat bescheinigt die Ersteichung und die Waage wird mit dem M Aufkleber und dem CEM Zertifikat geliefert, in dem auch die Zone der Erdbeschleunigung angegeben ist, in der die Ersteichung erfolgte. Wird die Waage in einer Zone mit anderer Erdbeschleunigung eingesetzt (z. B. in großer Höhe), muß die Eichung wiederholt werden.
 
Besonders kleine, handliche Waage
KWE5
Mit dem Kalibrierzertifikat eines vom DKD (Deutscher Kalibrierdienst) anerkannten Prüflabors erfüllen die Waagen die Voraussetzungen für Meßmittel auf Basis der DIN ISO 10012 (Forderungen an die Qualitätssicherung für Meßmittel) und eignen sich damit auch, um gehobene Anforderungen aus der Prüfmittelüberwachung nach EN ISO 9000 zu erfüllen. Kalibrierzertifikate sind für das Modell KWE5 erhältlich.
 
Infothek
Auswahlseite Kranwaagen, Meßgeräte
Suche
 

Hebezone Startseite

 

Hebezone - 2000-2018 - Alle Rechte vorbehalten